Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

30. Januar 2021 - Vertreter*innenversammlung in Plötzky

Liste zur Landtagswahl am 6. Juni aufgestellt

Foto: Thomas Lippmann (MdL) bei seiner Vorstellungsrede
Foto: Thomas Lippmann (MdL) bei seiner Vorstellungsrede

Landesliste aufgestellt

Plötzky/Lutherstadt Wittenberg. Am Samstag stellte DIE LINKE. Sachsen-Anhalt, unter strengem Hygienekonzept und mit Zustimmung der Landeswahlleiterin zur Durchführung, ihre Landesliste zur Landtagswahl am 6. Juni 2021 auf.

Der Landtagsabgeordnete und Direktkandidat im Wahlkreis 24 – Wittenberg, Thomas Lippmann, wurde mit dem besten Wahlergebnis aller Kandidierenden auf Listenplatz 2 gewählt, er bekam 108 Ja- und 7 Neinstimmen sowie 4 Enthaltungen der 120 VertreterInnen, von denen 119 an der Wahl teilnahmen.

„Ich freue mich über das gute Wahlergebnis und hoffe, dass wir mit einer starken Linksfraktion in den Landtag einziehen. Mein Respekt für die Durchführung dieser, unter erschwerten Bedingungen, mit einer hohen Teilnehmerzahl, guten und disziplinierten Veranstaltung.“ So Thomas Lippmann.

Stine Rummel-Strebelow, Direktkandidatin im Wahlkreis 27 – Dessau-Roßlau-Wittenberg, trat für Listenplatz 29 an und setzte sich dort gegen zwei Mitbewerberinnen durch.

Unsere Direktkandidatin im Wahlkreis 25 - Jessen, Mareen Kelle, kandidierte nicht für die Landesliste

Auf der quotierten Landesliste stehen 33 Kandidaten, davon 17 Frauen und 16 Männer.

Jetzt gilt es einen engagierten, guten Wahlkampf zu machen, damit wir mit einer starken Fraktion im nächsten Landtag einziehen.


Meinungen zur Vertreter*innenversammlung

Thomas Lippmann:
Auch von mir ein großes Dankeschön! Es war beeindruckend, wie gut diese Veranstaltung unter diesen widrigen Umständen abgelaufen ist. Und das mit einer hohen Teilnehmerzahl bis in den späteren Abend hinein! Ich bin auch sehr froh, dass sich der Vorschlag des LV so vollständig durchgesetzt hat und auch auf den nachfolgenden Plätzen sind wir sehr gut aufgestellt. Nun müssen wir hoffen und alles dafür tun, dass möglichst viele von der Liste auch in den neuen Landtag einziehen und wir die braune Bande zurückdrängen und mindestens hinter uns lassen können.

Justin Reichert:
Trotzdem das es gestern etwas stressig war.. Fand ich es sehr informativ.. Aufschlussreich und interessant zumindest das was ich mitbekommen habe.. Ich glaube so wie die Landesliste gewählt wurde ist eine schöne Vielfalt dabei. Und wer weiß vielleicht versuche ich es in 5 Jahren auch mal.

Angelika Canje:
Der Tagungsort war optimal. Entsprechend der Hygieneregel gut vorbereitet, Dank an die Organisatoren, die Idee der bargeldlosen Mahlzeiten war gut und zeitsparend. Großes Lob an die Mitglieder der Wahlkommission für ihr Durchhaltevermögen bei den ca. 30 Wahlgängen.
2 verschiedene Präsidien die sich abwechseln wäre vielleicht effektiver gewesen. Toll dass wir gut im Zeiplan geblieben sind und sogar zeitiger nach Hause könnten. Eine gelungene Veranstaltung.