Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Uwe Loos

27. Januar 2021 - Nie wieder!

Ehrungen unter Corona-Bedingungen in Prettin und Wittenberg

Foto: Ehrung in der Lichtenburg
Foto: Ehrung in der Lichtenburg
Foto: Mareen Kelle, Kreistagsfraktionsvorsitzende und Landtagskanidatin im WK 25 und Uwe Loos, Kreisvorsitzender und Wahlkreismitarbeiter
Foto: Mareen Kelle, Kreistagsfraktionsvorsitzende und Landtagskanidatin im WK 25 und Uwe Loos, Kreisvorsitzender und Wahlkreismitarbeiter
Foto: Marion Michel und Klaus Nehring OV Jessen
Foto: Marion Michel und Klaus Nehring OV Jessen
Foto: Infotafel zum Zellenbau
Foto: Infotafel zum Zellenbau
Foto: Gedenken am Zellenbau
Foto: Gedenken am Zellenbau
Foto: Gedenken an der Stadtkirche Wittenberg, Horst Dübner Fraktionsvorsitzender der Stadtratsfraktion und Uwe Loos, Kreisvorsitzender legten Blumen nieder.
Foto: Gedenken an der Stadtkirche Wittenberg
Foto: Stolpersteine vor dem ehemaligen Kaufhaus am Markt
Foto: Stolpersteine vor dem ehemaligen Kaufhaus am Markt
Foto: Stolpersteine vor Brillen Wagner
Foto: Stolpersteine vor Brillen Wagner
Foto: Stolpersteine vor der Sparkasse am Markt
Foto: Stolpersteine vor der Sparkasse am  Markt
Foto: Zellenbau am Abend beleutet Foto: Gedenkstätte Lichtenburg
Foto: Zellenbau am Abend beleutet
Wir Gedenken den Opfern des Nationalsozialismus! Besonders in der jetzigen Zeit! Besonders Heute!

Prettin/Lutherstadt Wittenberg. UL Nie wieder! LINKE-Mitglieder des Kreisvorstandes der Kreistagsfraktion, der Stadtratsfraktionen von Jessen und Wittenberg sowie des WKBs-Thomas Lippmann (MdL) und Birke Bull-Bischoff gedachten heute in der Lichtenburg Prettin und an der Stadtkirche Wittenberg den Opfern des Nazifaschismus.

Auch Gedenkstättenstiftung Sachsen-Anhalt, der Landrat, MdL Sepp Müller und der Wittenberger Oberbürgermeister, Bündnis90/ DIE GRÜNEN sowie die Kirche gedachten, zu anderen Zeiten, den Opfern.

Auch in Corona-Pandemie Zeiten ist es uns wichtig, dieses Zeichen am heutigen Gedenktag zu setzten.
Deshalb habe ich zusätzlich an drei Stolpersteinen in der Wittenberger Innenstadt weiße Steine niedergelegt.